Auf dem Holzweg in Neuschönau

Holzhauer Johann erzählt sein Leben

Parken Holzweg Neuschönau

Nationalparkzentrum Lusen, P1 Tierfreigelände. Von dort sind es nur ca. 200 m bis zum Startpunkt des Holzwegs in Neuschönau. Das Parken ist gebührenpflichtig und kostet pro Stunde 1 €, maximal 5 €.

Startpunkt des Holzwegs in Neuschönau

Der Holzweg in Neuschönau startet am Waldrand in der Nähe des Hans-Eisenmann-Haus im Nationalpark Bayerischer Wald. Hinter dem Haus beginnt das Pflanzen-Freigelände und der Holzweg ist von dort ausgeschildert.

Das Pflanzen-Freigelände selbst ist auch sehr interessant. Hier wird die Flora des Bayerischen Waldes in ihren natürlichen Lebensräumen gezeigt und sehr ansprechend mit kleinen Wegen, Steinbrocken und Holzbrücken dargestellt.

Nach dem Pflanzen-Freigelände führt der Weg in den Wald und am Waldrand steht das erste Schild des Holzhauers Johann, dessen hartes Leben in 12 Stationen auf dem Holzweg Neuschönau dargestellt wird.

your special trip

Auf meinem Blog beschreibe ich sehr viele familienfreundliche Ausflugsziele im Bayerischen Wald. Alle Ziele sind im Artikel Urlaub im Bayerischen Wald mit Kindern zusammengefasst.

your special trip übernimmt deine Urlaubsplanung und sucht für dich die passenden Ausflugsziele, Restaurant-Tipps und Unterkünfte. Informiere dich hier über meine Leistungen.

Du möchtest mehr Informationen über den Bayerischen Wald und die Reisebranche? Dann abonniere meinen Newsletter und erhalte das eBook #Heimatliebe kostenlos.

Newsletter

Produkte, Reiseführer und Buchempfehlungen für den Bayerischen Wald*

Länge und Beschaffenheit des Holzwegs

Der Holzweg Neuschönau ist ca. 1 km lang und daher auch für Kleinkinder absolut zu empfehlen.

Der erste Teil des Holzwegs ist ein Schotterweg und der restliche Teil führt auf Asphalt an den Stationen vorbei.

Der Holzweg ist auch für Kinderwagen geeignet.

12 Stationen des Holzwegs in Neuschönau

Die Eröffnung des Weges fand 2020 statt und es fehlen noch ein paar Hinweisschilder, um die richtige Reihenfolge des Holzwegs leicht erkennen zu können.

Nach dem Waldrand führt der Weg zuerst schnurgerade auf Schotter bis zum Ortseingang von Neuschönau. Die Max-Mang-Straße geradeaus überqueren, am großen Holzturm auf der rechten Seite mit Johanns Start ins Berufsleben vorbei und rechts in die Hochfeldstraße mit Blick auf die offene Bühne.

Gegenüber der Bühne steht das futuristische Holzerlebnismobil mit Terrasse und diversen, teil überdachten Sitzgelegenheiten aus Holz. An dieser Station lohnen sich Wechselklamotten für Kinder, es gibt nämlich einen Wasserspielplatz.

Der Holzweg führt direkt nach dem Holzerlebnismobil weiter bis zur Kirche und dem Rathaus in Neuschönau. Das Ende des Weges ist am Landschaftsweiher erreicht.

  1. Start
  2. Die Geburt
  3. Die Waidler-Kindheit
  4. Der Wald als Nahrungsquelle
  5. Freizeit und Entspannung
  6. Eintritt ins Berufsleben
  7. Feste feiern – Die Hochzeit
  8. Tod und Gefahren im Wald
  9. Arbeitstechniken mit Holzschlitten und Holzerlebnismobil
  10. Kunst im Wald
  11. Waidlerkultur
  12. Rentenalter

Zusätzliche Ausstellung im Rathaus Neuschönau.

Woher kommt die Redewendung „Auf dem Holzweg sein“

Wenn man sich auf dem Holzweg befindet, dann irrt man sich.

Die Redewendung wird von den Holzfällern abgeleitet. Pferde haben die gefällten Stämme weggezogen. Dadurch entstanden Schleifspuren, die teilweise nach einem richtigen Weg aussahen. Der Weg führte allerdings meistens ins Sägewerk oder zum Anfang der Sägearbeiten beim Baumstumpf. Da es sich hier um eine Sackgasse handelt, entstand der Ausdruck auf dem Holzweg sein.

Rund um den Holzweg in Neuschönau

Nach oder vor dem Holzweg lohnt es sich auf jeden Fall mehr vom Nationalpark Bayerischer Wald zu entdecken. Vom genannten Parkplatz P1 erreicht man die nachfolgenden Wege, Sehenswürdigkeiten und Aktivitäten im Nu.

Die Wanderung kann beliebig erweitert werden durch das kilometerlange Wegenetz. Für Kinder besonders abwechslungsreich ist das Tierfreigelände mit seinem Rundweg, vorbei an riesigen Gehegen von Luchs, Wiesent, Bär, etc.

Der Besuch des Hans-Eisenmann-Hauses lohnt sich auf jeden Fall, um spielerisch mehr über den Nationalpark zu erfahren.

Ein weiteres Highlight ist der Baumwipfelpfad, der im 44 Meter hohen Baumei mündet. Bei guter Sicht wird man mit einem herrlichem Blick über den Bayerischen Wald belohnt.

Für eine Erfrischung an heißen Sommertagen eignet sich der Sprung in den Landschaftsweiher in Neuschönau.

Unbezahlte Werbung für meine Heimat.

Werbehinweis:In dem Beitrag kommen Affiliate Links vor (gekennzeichnet mit *) . Wenn du etwas über den Link kaufst, bekomme ich eine kleine Provision, für dich entstehen keine Mehrkosten!