Regensburg an einem Tag » Die schönsten Highlights

Was Du bei einem Kurztrip in Regensburg unbedingt machen solltest.

Regensburg – Alte Liebe rostet nicht

7 Jahre war Regensburg meine Heimat und immer wieder besuche ich die Stadt am nördlichsten Punkt der Donau, in Ostbayern, sehr gerne. Ich liebe die kurzen Wege in der Altstadt, die kulturellen Angebote, die vielen Plätze und die tollen Straßennamen wie Roter Herzfleck oder Fröhliche-Türken-Straße.

Cafés und Restaurants wohin das Auge reicht und angeblich die Stadt mit der zweitgrößten Kneipendichte Deutschlands! Auch das war ein Grund warum ich damals zum Studium hingezogen bin ;-).

Regensburg an einem Tag - Die schönsten Highlights

UNESCO-Welterbe: Altstadt mit Stadtamhof

Lasset den perfekten Tag in Regensburg beginnen, natürlich in der wunderschönen UNESCO-Welterbe Altstadt mit seinen kleinen Gassen und schnuckeligen Innenhöfen. Seit 2006 gehört die mittelalterliche Altstadt zum Welterbe und das völlig zu Recht. An jeder Ecke dieser alten, engen, steinernen Stadt entdeckt man wunderschöne Gebäude mit Kreuzgewölben und kleinen Details. Die Altstadt wurde im Krieg nicht zerstört und deshalb ist Gotik und Mittelalter noch überall zu finden.

Frühstückslokale in Regensburg

Bei schönem Wetter genieße ich mein Frühstück im Freiraum mit dem süßen Innenhof. Das Lokal ist klein und gemütlich und daher empfehle ich auf jeden Fall zu reservieren!

Mein zweiter Lieblingsort zum Frühstücken ist das Dahoam bei Kerstin & Mama mit mehreren vegetarischen und veganen Varianten.

Regensburg von oben - Ein Highlight

Seht Ihr Euch auch so gerne Städte von oben an?

Ein Blick über die Dächer, den Himmel, die Gassen und Türme darf bei mir nie fehlen.

In Regensburg ist das direkt in der Altstadt vom Nordturm der Dreieinigkeitskirche für 2 € möglich. Nach acht Stockwerken erreicht man den Himmel über der Stadt.

Altes Rathaus und die Steinerne Brücke über die Donau

Mein Altstadtspaziergang führt mich weiter zum Haidplatz mit seinen Patriziertürmen über das Alte Rathaus, in dem auch die Touristeninformation untergebracht ist. Eine Führung im Alten Rathaus lohnt sich allemal. Anschaulich werden Redewendungen erklärt, die aus Regensburg stammen, wie „etwas auf die lange Bank schieben“ oder „am grünen Tisch entscheiden“. Im Keller des Rathauses wird es noch gruselig, dort warten die Gefängnisse und die Folterkammer.

Nach der spannenden Führung gehe ich runter durch die kleinen Gassen an die Donau mit herrlichem Blick auf die Steinerne Brücke. Das beeindruckende Bauwerk aus dem Jahr 1135 mit seinen steinernen Rundbögen, überspannt die Donau auf ca. 300 m.

Für alle Würstlliebhaber ist der Besuch in der ältesten Bratwurststube der Welt, der Historischen Wurstkuchl am Fuße der Steinernen Brücke, ein Muss.

Am Bruckmandl vorbei, überquere ich die imposante, mittelalterliche, autofreie Steinerne Brücke zum Stadtteil Stadtamhof. Auf der Brücke brauche ich dringend eine Abkühlung und zweige ab in einen der Biergärten. Frisch gestärkt lasse ich mich auf der Brücke treiben und sehe unter mir den Ausflugsbooten auf der Donau und den vielen Menschen, die in Gruppen auf der Jahninsel sitzen, zu.

Donauufer Regensburg und Museum Haus der Bayerischen Geschichte

Am Donauufer entlang, komme ich am Künstlerhaus Andreas-Stadel vorbei mit seinem Café-Restaurant, den Kinos und einem Ein-Frau-Theater.

Der Grieser Spitz auf der Donauinsel Unterer Wöhrd, ist perfekt zum Ausruhen auf einer Parkbank und zum Beobachten der Ausflugsschiffe auf der Donau.

Über den Grieser Steg und die Eiserne Brücke komme ich zurück Richtung Altstadt.

Ein kleiner Abstecher ins Museum Haus der Bayerischen Geschichte, das erst 2019 eröffnet wurde. Man mag sich darüber streiten, ob das Gebäude hier schön und an der richtigen Stelle steht. Auf jeden Fall ist es wirklich sehr interessant gemacht und der Museumsshop hat einige witzige Mitbringsel.

Regensburger Dom St. Peter und Neue Synagoge

Jetzt habe ich aber Hunger und laufe bis zum Dom. Gegenüber liegt das Restaurant Haus Heuport in einem historischem Patrizierhaus und mit direktem Domblick.

Der imposante, gotische Dom beeindruckt mich immer wieder und zählt zu den bedeutendsten Kirchenbauten in Deutschland. Jeden Sonntag um 10 Uhr singen dort die Domspatzen.

Eine weitere, wichtige, religiöse Stätte ist nicht weit vom Dom entfernt.

Die Neue Regensburger Synagoge, die 2019 eingeweiht wurde. Im kleinen Innenhof hängt eine vergoldete Spirale mit Zeilen aus dem Gedicht Gemeinsam.

Mit den Worten „Vergesset nicht Freunde, wir reisen gemeinsam.“ beginnt das Gedicht. Herrlich, oder?

Fußgängerzone Regensburg mit Shopping- und Kulturtipp

Natürlich findet man in der Fußgängerzone alle Ladenketten, die es in jeder Stadt mittlerweile gibt. Wenn Ihr besondere oder individuelle Läden sehen wollt, dann müsst Ihr in die Seitengassen gehen. Absolut zu empfehlen ist Schwesternliebe in Gänsefüßchen. So ein herziger Laden.

Ein absolutes Highlight in der Regensburger Altstadt ist Das Degginger. Eine Mischung aus Restaurant, Café, Bar, Bühne, Kunstausstellung, Co-Working und Laden. Ein Treffpunkt der Kreativwirtschaft mit Ausstellungen, Lesungen, Poetry Slams, Vorträgen und Musikveranstaltungen.

Regensburger Parks

Regensburg an einem Tag zu erkunden ist fast nicht zu schaffen. Ein bisschen Pause muss sein. Daher ruhe ich mich in einem der zahlreichen Parks aus. Mein Lieblingspark ist der Herzogs-Park im Westen der Stadt mit seinen herrlichen Blumenanlagen.

Dicht gefolgt vom Dörnbergpark mit dem Dörnberg-Palais und den vielen alten Bäumen.

Und hier gehe ich diesmal auch hin, weil ich mich auf Kaffee und Kuchen im Bistro und Restaurant Rosarium freue. Der Garten ist ein Traum, vor allem wenn die Rosen in voller Blüte stehen.

Schloss Thurn und Taxis

Die Fürstenfamilie Thurn und Taxis wohnt immer noch im größten, bewohnten Schloss Deutschlands mit über 500 Räumen.

Wer zur Adventszeit Regensburg besucht, sollte unbedingt zum Romantischen Weihnachtsmarkt Schloss Thurn und Taxis gehen, ein wahres Märchenwunderland!

Insidertipp Regensburg

Zum Abschluss dieses herrlichen Tages spaziere ich zum Bismarckplatz, setze mich an den Brunnen mit einem Getränk von der Alten Filmbühne, und beobachte die vorbeilaufenden Leute. Hier fühlt es sich im Sommer an wie in Italien, man bekommt kaum einen Platz auf den Steinstufen.

Als Highlight gönne ich mir zum Abschluss noch ein leckeres Eis beim Stenz, und wenn die Schlage noch so lang ist.

Events und Ausflugstipps Regensburg

Event Regensburger Bürgerfest

Lasst Euch das Regensburger Bürgerfest nicht entgehen. Alle zwei Jahre findet das tolle Fest mit vollgepacktem Programm statt. Drei Tage lang wird gefeiert, getanzt und gegessen mit Musik und Kultur. Die ganze Stadt ist auf den Beinen und verwandelt sich eine große Open-Air Veranstaltung.

Event Baseball

Das größte Baseballstadion Deutschlands steht in Regenburg und ist Spielstätte der Regensburg Legionäre. Besucht ein Spiel oder schaut im Sommer dort einen Kinofilm im Open Air-Kino.

Ausflugstipp in der Umgebung: Walhalla

Ein wunderschönes Ausflugsziel, 10 km von Regenburg entfernt, ist die Walhalla. Ein imposanter Ruhmestempel mit Marmorbüsten, Gedenktafeln und vielen Säulen.

Erreicht werden kann die Walhalla mit dem Auto oder aber mit dem Schiff direkt von der Regensburger Altstadt aus. Die Gedenkstätte thront über der Donau und nach 358 Stufen steht man vor dem Eingang. Die Aussicht ist atemberaubend und an schönen Tagen sind die Treppen Anziehungsort für Jung und Alt.

Unbezahlte Werbung für eine meiner Lieblingsstädte.