Gardasee - Ruhe und Action

B&B in den Bergen und Gardaland

Steiniger Weg zur Ruhe

Kommt da noch was? Viele Schlaglöcher und die Straße wird immer schmaler bis es nur noch ein unbefestigter Feldweg ist. Wir waren uns nicht sicher, ob wir hier richtig sind. Vor allem hätten wir auch nicht wenden können. Aber was lange währt, wird endlich gut. Ein Schild unseres B&B und ein schmiedeeisernes Tor. In den Bergen überhalb des Gardasees empfingen uns unzählige Olivenbäume, herrliche Weinberge, Pferdegewieher, Hundegebell, Grillen zirpen und Natur pur. Und natürlich unsere lieben Gastgeber Roberta und Silvano.

So einen herzlichen Empfang habe ich selten irgendwo erlebt! Wir haben uns gleich wohl gefühlt. Roberta hat uns erstmal auf die Terrasse eingeladen, uns Wasser und Wein eingeschenkt, den Kindern Kakao, dazu ein paar Nachos. So konnten wir den Urlaub gleich richtig entspannt angehen. Wir haben erstmal den wunderschönen Ausblick genossen auf Pferdeweiden, See und Wiesen.

Roberta und Silvano haben 5 Gästezimmer, eins mit Küche und alle haben direkten Zugang in den Garten. Die Kinder konnten nach Lust und Laune rauslaufen, die drei Hunde der Besitzer sind in einem großen, eingezäunten Freigelände. Der Pool ist super und umgeben von duftenden Pflanzen, dazu noch ein Whirlpool und eine Grillstelle.

Für die Kinder war es herrlich, sie konnten ungezwungen laufen und springen und viel entdecken. Dazu haben wir noch unerwarteten Besuch von einer Schildkröte bekommen. Anscheinend wohnen einige im nahegelegenen See. Eidechsen haben sich auch überall vergnügt.

Es war ein wunderschöner Aufenthalt, so entspannend und relaxed.

Gardaland

Ende Mai und es war proppenvoll! Von Nebensaison nichts zu spüren. wir standen bereits von der Autobahn weg im Stau. 6€ Parkgebühr und los gehts zu den Kassen. Weitere lange Schlangen an den Eintrittskassen, Erwachsene 41,50€. Aber dank dem Tipp einer Freundin gibt es immer wieder 50% Gutscheine fürs Gardaland. Die hatten wir dabei und es gab keine Probleme. Kinder unter einem Meter sind frei. Bei den Fahrgeschäften wird auch genau geschaut, wie groß das Kind ist. Leider erst nachdem man in der Schlange angestanden ist. Daher rate ich von „probieren wir es mal“ ab. Sonst steht man umsonst an. So wie wir ;-).

Der Park ist wirklich sehr groß und in Themengebiete untergliedert wie Peppa Pig Land, Kung Fu etc. Alles ist sehr sauber, ordentlich, gepflegt und schön mit Blumen bewachsen. Störend finde ich die Musikbeschallung, die im ganzen Gardaland sehr laut ist. Kindergeschrei en masse müsste doch reichen ;-). Überall gibt es Essenstände und auch Sitzmöglichkeiten. Zu Essen gibts das bekannte Fast Food, Pizza, Kebap, Burritos... und natürlich Eis, Crepes etc. Weiterhin gibts noch Stände mit Dosen werfen, Basketball oder Luftgewehrschießen, bei denen aber separat bezahlt werden muss.

An den beliebten Fahrgeschäften konnte man Expresspässe kaufen um schneller dran zu kommen und an den Schlangen vorbeizuziehen. Die konnte man entweder gleich von Anfang an für alle Fahrgeschäfte holen oder für jedes Geschäft einzeln direkt an der Schlange für 6€ p.P.. Für uns hätte sich Express nicht gelohnt, da unsere Kinder für die meisten Fahrgeschäfte noch zu klein waren.

Wir hatten viel Spaß im Gardaland und es war ein richtig gelungener Tag.

Als wir schon fast beim Auto waren, kam uns ein Junge weinend alleine entgegen. Wir haben ihn gefragt, ob er seine Eltern nicht mehr findet und so wars auch. Er war aus der Schweiz und hat deutsch gesprochen. Wir sind mit ihm zurück zum Ausgang und er hat seine Familie Gott sei Dank gesehen. Da waren wir alle froh! Living is Giving!

Werbung, unbezahlt.